DNA200 Akkuanalyse: Erklärung des Diagrammes

Wer sich ein wenig auskennt und sich mit dem Theme DNA200 + EScribe interessiert, wird früher oder später auf die Akkuanalyse treffen, denn diese ist zwingend notwendig um den genauen Wert des Akkus zu bekommen. Viele Hersteller machen Akkuangaben, welche mittels EScribe und der Analyse wiederlegt werden. So kann man a) sehen, wie die Hersteller „schummeln“ und b) können wir so den genauen Wert für die Entladung raus bekommen. Ein falscher Wert kann dazu führen, dass der Akku nicht vollständig geladen würde !

Für einige ist das Diagramm, welches während der Analyse läuft, nicht verständlich, so dass ich Euch das hier kurz erläutern möchte. Wenn man die Begriffe erstmal weiß, macht es doch Spaß diese Wert zu beobachten. Jedenfalls geht es mir so, denn ich mache öfter solche Analysen (Freundes und Bekanntenkreis) und kann so heraus finden, wie der Akku arbeitet.

Aber genug geschwafelt, hier nun die Erklärungen. Sollte ich damit falsch liegen, bitte ich um Aufklärung in den Kommentaren !

Die obere Linie sind eigentlich 3 Linien, alle 3 Zeilen. Da sie fast immer gleich sind (in der Spannung) legen sie sich übereinander und sehen aus wie eine.

Die untere Linie ist der Ladestrom vom PC USB Port. Max 500mA. Zum Ende hin regelt der Chip den Ladestrom nahe 0 mA

1-1

Nachfolgend können wir jetzt sehen, wie der Akku anfängt zu arbeiten, denn wie man oben sehen kann, wird die Box gerade mit 40 Watt und 4.01 Volt befeuert. Dabei zeigt auch hier wieder die oberste Liniedie entnommene Leistung in Wattsunden (-0.893 Wh) an.

Die mittlere Linie sieht so aus, als ob es eine ist, ist es aber nicht, denn dort liegen drei Linien aufeinander, welches die entsprechenden Zellen sind. Später werden wir dann sehen, dass es sich nicht um eine Linie handelt. 😉

Die grüne Linie zeigt, dass was ich anfangs schon erwähnt habe, dass die Box mit 40 Watt feuert.

Bei der letzten Linie in Lila (?) sehen wir dann den Ladestrom des Akkus.

2

Hier auf dem Screen wird die Box nun mit 3,73 Volt und 8.996 Wh befeuert was widerrum Auswirkungen auf das Diagramm hat. Ihr seht nun, dass die entnommene Leistung in Wh sich weiter in die Mitte und sich zu den einzelnen Zellen begeben hat. Nun sehen wir so langsam, dass aus einer drei Linien werden. Genau das sind dann die einzelnen LiPo Zellen. Man sieht, dass diese sich weiterhin konstant halten obwohl der Akku bald leer ist.

Die restlichen beiden unteren Zellen haben sich auch kaum verändert, denn das Hauptaugenmerkmal spielt sich nun im mittleren Bereich ab.

3

Jetzt sieht das schon wieder alles ganz anders aus, denn was vorhin noch relativ gleich war, hat sich nun drastisch geändert. Wir sehen, dass zwei der drei Zellen fast gleich liegen und sich eine Zelle (blaue Linie) verabschiedet und nach unten hinweg geht.

Ganz unten an der grünen Linie sieht man, dass der Akku nicht mehr für die angegebenen 40 Watt ausreicht und somit auch nicht mehr die Grenze erreichen kann.

4

Nun wurde die Akkuanalyse von EScribe beendet und raus gekommen sind 11.055 Wh anstatt der angegebenen 14,4 Wh. Die lila Linie geht nun wieder steilberg auf, da die Box nun wieder mittels dem Micro-USB Kabel geladen wird.

5

Ich hoffe, dass ich Euch das Diagramm der Akkuanalyse mit diesem Artikel ein wenig näher bringen konnte und Ihr nun diese Thematik versteht. Über Feedback freue ich mich natürlich immer gerne. In dem Sinne, Vape On an Vape Safe

PS: Diese Akkuanalyse wurde mit dem 1300 mAh Akku der Hotcig DX200 durchgeführt !

On Juni 13th, 2016, posted in: FAQ by

Kommentar verfassen